Die 9 Bausteine des Glücks

von | 12.03.2022 | Glück, Glücksimpuls, Persönlichkeitsentwicklung

Das PERMA-Modell hat sich seit seiner Einführung im Jahr 2011 durch Martin Seligman verbreitet und wird inzwischen als Theorie des Wohlbefindens in vielfältigen Kontexten genutzt. Dabei wird es von einigen für seine Willkürlichkeit und Unvollständigkeit kritisiert und von anderen aufgrund seiner Schlichtheit und Verständlichkeit geliebt. In diesem Artikel erfährst du, was das PERMA-Modell ist, wie es sich entwickelt hat und wie es dir auf deinem Weg zum Glück helfen kann.
agsdi-bulb-flash

Gedankenexperiment

Stell dir vor, dein Glück ruht auf verschiedenen Säulen oder dein Wohlbefinden besteht aus mehreren Puzzleteilen.
Welche wären das bei dir? Was macht dich glücklich?

Das PERMA-Modell im Überblick

Das PERMA-Modell nach Martin Seligman ist keine Theorie des Wohlbefindens, die beschreiben soll, was Wohlbefinden ist, sondern ein Modell für Wohlbefinden, das darstellt, welche Wege zu mehr Wohlbefinden führen. Martin Seligman stellte 2011 die Theorie auf, dass Wohlbefinden durch die Verfolgung von fünf Wegen verbessert werden kann:

    1. Positive Emotionen
    2. Engagement
    3. Relationships / Beziehungen
    4. Meaning / Sinnerleben
    5. Accomplishment / Zielerreichung

Aus den Anfangsbuchstaben der englischen Begriffe bildete er das Akronym PERMA und das PERMA-Modell war geboren. Vielzählige Studien haben seitdem nachgewiesen, dass jedes einzelne der Elemente zu Wohlbefinden führt:

    1. Positive Emotionen: Das Erleben von Glück, Freude, Liebe, Dankbarkeit etc.
    2. Engagement: Das Erleben von Flow und Versunkenheit in Tätigkeiten.
    3. Beziehungen: Unterstützende Beziehungen aufzubauen und zu erhalten, die durch Liebe und Wertschätzung geprägt sind.
    4. Sinn: Das Gefühl, mit etwas verbunden zu sein, das größer ist als man selbst oder einem größeren Zweck zu dienen.
    5. Zielerreichung: Das Gefühl, einen bestimmten Interessensbereich zu beherrschen oder wichtige Lebensziele zu erreichen.
PERMA-Modell nach Martin Seligman

Menschen, die positive Emotionen und Flow erleben, unterstützende Beziehungen haben, einen Sinn ihrem Tun und ihrem Leben finden und ihre Ziele erreichen, sind also glücklicher. Im Kontext Arbeit hat sich gezeigt, dass Menschen, die PERMA erleben, bessere Leistungen erbringen. Dabei ist es nicht notwendig, dass alle Elemente erfüllt sind. Die Relevanz der einzelnen Bausteine kann für jeden Menschen individuell variieren. Seligman räumte selber ein, dass das PERMA-Modell nicht erschöpfend ist. Es ist nicht auszuschließen, dass weitere Elemente ebenfalls wichtige Bausteine des Wohlbefindens sind. Genau diesem Gedanken gingen später auch Forscher nach. Doch werfen wir erstmal einen Blick zurück in die Vergangenheit.

Die Entwicklung des PERMA-Modells

Bevor das PERMA-Modell 2011 von Seligman veröffentlicht wurde, gab es bereits einen Vorläufer. 2002 stellte Seligman in seinem Buch „Authentic Happiness“ ein dreiteiliges Modell für authentisches Glück auf. Er definierte Glück als einen positiven Zustand, der durch drei Bausteine gekennzeichnet ist:

  1. Vergnügen (Verfolgung positiver Emotionen und Vermeidung negativer Emotionen)
  2. Sinn (Erfahrungen, bei denen man mit etwas verbunden ist, das größer ist, als das eigene Selbst)
  3. Engagement (Erfahrungen, bei denen man voll in einer Tätigkeit aufgeht)

Er betitelt diese drei Elemente auch als angenehmes Leben, als sinnvolles Leben und als gutes Leben. Hier finden sich also bereits drei PERMA-Bausteine wieder. Später argumentierte er, dass diese drei Elemente nicht ausreichend sind, um Wohlbefinden nachhaltig und ganzheitlich zu fördern. Deshalb fügte er noch die Elemente Beziehungen und Zielerreichung hinzu und aus dem authentischen Glück wurde PERMA.

agsdi-bulb-flash

Gedankenexperiment

Wenn du die 5 PERMA-Bausteine betrachtest, hast du das Gefühl, dass alle wichtigen Elemente eines glücklichen Lebens enthalten sind?

Welche Elemente fehlen dir vielleicht? Was trägt noch zu deinem Wohlbefinden bei?

Das erweiterte PERMA-Modell

Seit das PERMA-Modell veröffentlicht wurde, sind inzwischen einige Jahre vergangen und das PERMA-Modell wurde weiterentwickelt. Es wurden vier weitere Elemente gefunden, die Wohlbefinden beeinflussen1:

    1. Körperliche Gesundheit: optimale physiologische Funktionsfähigkeit und Vitalität
    2. Mindset: ein positives, wachtsumsorientiertes Mindset, also die Überzeugung, dass Fähigkeiten entwickelt werden können und Misserfolge Chancen für Wachstum sind sowie eine optimistische, zukunftsorientierte Sichtweise
    3. Umfeld & Umwelt: die Qualität der physischen Umgebung bestehend aus objektiven Reizen wie Temperatur, Licht, Natur etc. und subjektiven Elementen wie Wahrnehmung der Sicherheit oder Verbundenheit
    4. Finanzielle Sicherheit: die Wahrnehmung der finanziellen Sicherheit und Stabilität und Kontrolle über finanzielle Angelegenheiten

Diese vier zusätzlichen Elemente haben ebenfalls einen Einfluss auf das Wohlbefinden von Menschen. Trotzdem ist die Erweiterung des PERMA-Modells bisher noch nicht weit verbreitet. Teilweise findet man das erweiterte Modell PERMA-H, das den Aspekt der körperlichen Gesundheit (Health) mit aufnimmt. Alle anderen Elemente werden noch vernachlässigt. Wenn du dein Wohlbefinden jedoch nachhaltig und ganzheitlich verbessern willst, solltest du alle neun Elemente in den Blick nehmen. Das heißt nicht, dass man jedes Element berücksichtigen muss. Stattdessen ist es sinnvoll zu schauen, wo das größte Entwicklungspotential durch einen großen Mangel besteht. Für jeden dieser Bereiche gibt es Interventionen der Positiven Psychologie, die man nutzen kann, um sein Wohlbefinden ganz individuell zu fördern.

Erweitertes PERMA-Modell
agsdi-bulb-flash

Reflexion

Wie sehr sind die PERMA-Elemente momentan in deinem Leben erfüllt? Welche sind für dein Wohlbefinden wichtig, welche eher weniger?

Wenn du dich für einen Baustein entscheiden müsstest, welche Verbesserung würde momentan den größten Unterschied für dein Glück machen?

Folgende Fragen können dir helfen, die einzelnen Elemente zu reflektieren:

  1. Wie oft fühlst du dich positiv gestimmt und zufrieden?
  2. Wie oft bist du ganz in dem versunken, was du gerade tust?
  3. Wie zufrieden bist du mit deinen persönlichen Beziehungen?
  4. Inwiefern glaubst du, dass das, was du in deinem Leben tust, wertvoll und lohnenswert ist?
  5. Wie oft hast du das Gefühl dich der Erreichung deiner Ziele zu nähern?
  6. Wie zufrieden bist du mit deiner Gesundheit und Vitalität?
  7. Inwiefern hast du eine positive, optimistische Einstellung glaubst daran, dass du dich entwickeln kannst?
  8. Wie wohl und sicher fühlst du dich in deinem Umfeld?
  9. Wie zufrieden bist du mit deiner finanziellen Situation?

Unser Glück hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Mit diesem Artikel wollte ich dir einige Anregungen geben, an welchen Stellhebeln du ansetzen kannst, um dein Glück in die Hand zu nehmen. Mit dem PERMA-Profil kannst du dein individuelles Veränderungspotential reflektieren und dein Leben nach deinen individuellen Bedürfnissen gestalten.

Ich wünsche dir ein glückliches Leben!
Deine Alexandra

agsdi-bulb-options

Übungen für ein glückliches Leben

Quellen:
1. Donaldson, S. I., Heshmati, S., Lee, J. Y., & Donaldson, S. I. (2021). Examining building blocks of well-being beyond PERMA and self-report bias. The Journal of Positive Psychology, 16(6), 811-818.

Was denkst du? Hinterlasse gerne einen Kommentar.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Alexandra Loeffner - Positive Psychologie

Hallo, ich bin Alexandra!

Meine Vision ist eine Welt, in der jeder ein glückliches und erfülltes Leben führt. Meine Mission ist es die Positive Psychologie mit der Welt zu teilen, denn ich habe erlebt, welchen Unterschied es macht. Ich möchte dich inspirieren und begleiten - hin zu einem Leben voller Freude & Sinn. Deshalb schreibe, sammele und teile ich auf dieser Seite Inhalte rund um ein glückliches Leben. Für dein Aufblühen!

Online-Ausbildung

Mit Positiver Psychologie Wohlbefinden und Wachstum fördern – bei sich und anderen.
> 16 Tage an 8 Wochenenden
> zertifiziert - durch den DACH-PP
> online - mitmachen von wo du willst
> für die private und berufliche Anwendung