Dankbarkeit als Mittel zur Förderung positiver Veränderungen (Dickens, 2017)

agsdi-bar-chart-5

Studie

Titel

Using Gratitude to Promote Positive Change: A Series of Meta-Analyses Investigating the Effectiveness of Gratitude Interventions
(Dankbarkeit zur Förderung positiver Veränderungen nutzen: Eine Reihe von Meta-Analysen zur Untersuchung der Wirksamkeit von Dankbarkeitsinterventionen)

Autor(en)

Veröffentlichung

Thema

Art der Studie

Schlagwörter

Ergebnis

Dankbarkeitsinterventionen zeigten einen kleinen bis mittleren Effekt auf Wohlbefinden, Glück, Lebenszufriedenheit, dankbare Stimmung und positiven Affekt. Es konnte keine nennenswerte Wirkung auf körperliche Gesundheit, Schlaf, Bewegung, prosoziales Verhalten oder Selbstwertgefühl festgestellt werden. Die Wirkung von Dankbarkeitsinterventionen war vergleichbar mit der Wirkung anderer positiver Interventionen.

Zusammenfassung

Dankbarkeitsinterventionen wurden als nützliche Praktiken zur Verbesserung zahlreicher positiver Ergebnisse vorgeschlagen und werden in der Selbsthilfeliteratur gefördert. In der vorliegenden Arbeit wurden die Auswirkungen von Dankbarkeitsinterventionen untersucht und die Ergebnisse von 38 Studien mit über 5000 Teilnehmern und insgesamt 282 Effektgrößen zusammengefasst. Die Interventionen, die in den analysierten Studien angewendet wurden, waren das Dankbarkeitstagebuch, das Dankbarkeitstagebuch bezogen auf die Arbeit, der Dankbarkeitsbrief, Tagebuch über etwas Gutes, das passiert ist bzw. passieren wird, Dankbarkeitstagebuch kombiniert mit mentaler Imagination sowie eine Dankbarkeitsintervention für Kinder (Bild von etwas zeichnen, für das man dankbar ist).

Die Ergebnisse zeigen, dass Dankbarkeitsinterventionen einen kleinen bis mittleren Effekt auf Wohlbefinden, Glück, Lebenszufriedenheit, dankbare Stimmung und positiven Affekt hatten. Sie führten außerdem zur Verringerung depressiver Symptome. Es gab keine eindeutigen Ergebnisse für die Wirkung auf negativen Affekt und Stress und es zeigten sich keine nennenswerten Effekte in Bezug auf körperliche Gesundheit, Schlaf, Bewegung, prosoziales Verhalten oder Selbstwertgefühl. Im Vergleich mit der Wirkung von anderen positiven Interventionen, gab es kaum Unterschiede zu Dankbarkeitsinterventionen. Dankbarkeitsinterventionen sind also nicht einzigartig in ihrer Wirkung und sollten nicht gegenüber anderen positiven Interventionen bevorzugt werden. Der einzigartige und lebensverändernde Nutzen von Dankbarkeitsinterventionen wird in der Literatur möglicherweise überbetont.

Zitation

Dickens, L. R. (2017). Using gratitude to promote positive change: A series of meta-analyses investigating the effectiveness of gratitude interventions. Basic and Applied Social Psychology, 39(4), 193-208.

Link zur Studie

w

Du hast Fragen oder kennst andere spannende Studien? Hinterlasse gerne einen Kommentar.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Alexandra Loeffner - Positive Psychologie

Hallo, ich bin Alexandra!

Meine Vision ist eine Welt, in der jeder ein glückliches und erfülltes Leben führt. Meine Mission ist es die Positive Psychologie mit der Welt zu teilen, denn ich habe erlebt, welchen Unterschied es macht. Ich möchte dich inspirieren und begleiten - hin zu einem Leben voller Freude & Sinn. Deshalb schreibe, sammele und teile ich auf dieser Seite Inhalte rund um ein glückliches Leben. Für dein Aufblühen!

Aktueller Blogartikel

Online-Kurs

Einführung in die Positive Psychologie
> ortsunabhängig weiterbilden
> in deinem Tempo lernen
> für die private und berufliche Anwendung