Selbstwirksamkeit

agsdi-zoom

Lexikon

Selbstwirksamkeit (bzw. Selbstwirksamkeitserwartung) ist die Überzeugung eines Menschen, dass sie Handlungen aus eigener Kraft umsetzen kann, um z.B. Ziele zu erreichen, Probleme zu lösen oder mit Schwierigkeiten umzugehen.  Die Selbstwirksamkeitserwartung setzt sich aus zwei Komponenten zusammen, der Kompetenzerwartung und der Konsequenzerwartung. Damit ist zum einen die subjektive Erwartung gemeint, mit seinen vorhandenen Kompetenzen und Fähigkeiten eine Aufgabe oder Anforderung erfolgreich bewältigen zu können und zum anderen die Erwartung mit seiner Handlung auch das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Das Konzept der Selbstwirksamkeitserwartung wurde durch den Psychologen Albert Bandura geprägt. Der Glaube an die eigene Wirksamkeit ist ein wichtiger Schutzfaktor für Resilienz. Selbstwirksamkeit wird gefördert durch:

  • eigene Erfolgserlebnisse (konkrete Erfahrungen, dass man Aufgaben meistern kann),
  • stellvertretende Erfahrungen (die Beobachtung, dass es grundsätzlich möglich ist die Anforderung zu bewältigen),
  • verbale Ermutigung (externe Bestätigung und das Gefühl, dass jemand an einen glaubt),
  • emotionale Erregung (die subjektive Bewertung des eigenen Empfindens in Bezug auf eine Aufgabe),
  • imaginäre Erfahrungen (die Vorstellung davon, wie man die Aufgabe erfolgreich meistern wird).
Alexandra Loeffner - Positive Psychologie

Hallo, ich bin Alexandra!

Meine Vision ist eine Welt, in der jeder ein glückliches und erfülltes Leben führt. Meine Mission ist es die Positive Psychologie mit der Welt zu teilen, denn ich habe erlebt, welchen Unterschied es macht. Ich möchte dich inspirieren und begleiten – hin zu einem Leben voller Freude & Sinn. Deshalb schreibe, sammele und teile ich auf dieser Seite Inhalte rund um ein glückliches Leben. Für dein Aufblühen!